Alle Ökonomen-Barometer auf finanzen.net

Das Ökonomen-Barometer fragt monatlich die Stimmung von über 600 Volkswirten in Banken, Forschungsinstituten, Universitäten und Wirtschaftsverbänden ab und ist damit der größte Stimmungsindikator der Branche. Es wird ausgerichtet von der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag (Finanzen Verlag) und dem Nachrichtensender n-tv.

Die Artikel aus “Euro am Sonntag” zum Ökonomen-Barometer seit Dezember 2006:

2020
Ökonomen-Barometer 02/2020 (Börse-Online)
Ökonomen-Barometer 01/2020

„Alle Ökonomen-Barometer auf finanzen.net“ weiterlesen

ÖB 01/2020: “Ökonomen-Barometer: “Schnarchland Deutschland””

Das Ökonomen-Baro­meter von €uro am Sonntag hat den Er­holungskurs der vergangenen Monate im Januar 2020 beschleunigt. Dabei hat sich nicht nur die Einschätzung der aktuellen wirtschaftlichen Lage um mehr als zehn Prozent auf 46,4 Punkte verbessert. Noch deutlicher, nämlich um annähernd 18 Prozent, legte in der jüngsten Umfrage die Pro­gnose für die kommenden zwölf Monate zu, auf nunmehr 42,9 Punkte.

von Wolfgang Ehrensberger, €uro am Sonntag (Link zum Artikel)

„ÖB 01/2020: “Ökonomen-Barometer: “Schnarchland Deutschland””“ weiterlesen

ÖB 09/2019: “Ökonomen-Barometer: Teurer Abschiedsgruß an die Märkte”

Ökonomen-Barometer: Die EZB senkt den Einlagenzins. Die umstrittenen ­Anleihekäufe werden wieder aufgenommen. Anleger sollten sich auf eine längere Negativzinswelt einstellen. Ökonomen-Barometer sinkt.

von W. Ehrensberger, Euro am Sonntag (zum Artikel auf finanzen.net)

„ÖB 09/2019: “Ökonomen-Barometer: Teurer Abschiedsgruß an die Märkte”“ weiterlesen

ÖB 07/2019: “Ökonomen-Barometer: Unterm Damoklesschwert”

Immer mehr DAX-Firmen warnen vor sinkenden Gewinnen. Die Gefahr einer Rezession in der deutschen Wirtschaft steigt.
Auch das nochDaimler hat kurz vor dem ­Wochenende mit einem milliardenschwe­r­en Quartalsverlust überrascht und erneut seine Gewinnprognose gesenkt. Der neue Konzernchef Ola Källenius, der die ursprünglichen Gewinnziele erst vor knapp drei Wochen über Bord geworfen hatte, legte nach: Er rechnet nun mit einem Betriebsergebnis deutlich unter dem Vorjahreswert. Zuletzt hatten bereits BASFKronesund Aumann ihre Ziele gesenkt.

von Sonja Funke, €uro am Sonntag (zum Artikel auf finanzen.net)

„ÖB 07/2019: “Ökonomen-Barometer: Unterm Damoklesschwert”“ weiterlesen

ÖB 06/2019: “Ökonomen-Barometer: Die Konjunktur bremst weiter ab”

Führende deutsche Ökonomen rechnen mit einer weiteren Abschwächung der Konjunktur. Das ist das Ergebnis der Juni-­Umfrage des Ökonomen-Barometers von €uro am Sonntag und dem Nachrichtensender n-tv. So bewerten die Volkswirte die aktuelle wirtschaftliche Lage in Deutschland mit exakt 50,0 Punkten, also dem Niveau eines Nullwachstums. Der Wert liegt um vier Prozent unter dem des Vormonats.

von Wolfgang Ehrensberger, €uro am Sonntag (zum Artikel auf finanzen.net)

„ÖB 06/2019: “Ökonomen-Barometer: Die Konjunktur bremst weiter ab”“ weiterlesen